Nachrichten https://www.gemeinde-ellzee.de/ News-Feed Gemeinde EllzeedeGemeinde Ellzee Sun, 25 Sep 2022 00:16:49 +0200 Sun, 25 Sep 2022 00:16:49 +0200 NewsTYPO3news-292 Tue, 20 Sep 2022 15:18:00 +0200 Sitzung des Gemeinderates Ellzee am 29.09.2022 https://www.gemeinde-ellzee.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=292&cHash=5041d08d331ea25b4001bfd7a6c7a464 Am Donnerstag, den 29.09.2022 findet um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Gemeindehauses Ellzee die nächste Sitzung des Gemeinderates Ellzee statt. Die Tagesordnung des öffentlichen Teils der Sitzung finden Sie hier. news-330 Mon, 12 Sep 2022 08:37:54 +0200 Information des Grundschulverbandes Waldstetten Abfahrtszeiten der Schulbusse 2022/2023 https://www.gemeinde-ellzee.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=330&cHash=a49de285130f098b6b4d8019692bda87 news-320 Wed, 10 Aug 2022 11:29:14 +0200 Vereinstreffen am 27.09.2022 https://www.gemeinde-ellzee.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=320&cHash=664d3f104228580abdf74ce7b3c0801f Am Dienstag, den 27.09.2022 findet um 20:00 Uhr der Vereinstreff nach langer Pause im Hobbystadel Schmid in Ellzee statt. Über zahlreiches Erscheinen der Vereinsvorstände bzw. Stellvertreter freue ich mich. gez. Gabriela Schmucker, Bürgermeisterin der Gemeinde Ellzee news-291 Mon, 25 Apr 2022 14:47:36 +0200 Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB Bebauungsplan “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“ https://www.gemeinde-ellzee.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=291&cHash=c9865a863e82e4bed773436e29cefbfa Gemeinde Ellzee   Bekanntmachung   Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß  § 3 Abs. 2 BauGB Bebauungsplan “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“   Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 22.07.2021 beschlossen, den vorliegenden Bebauungsplan “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“, Gemeinde Ellzee aufzustellen. Zweckbestimmung - Gewerbegebiet (GE) im Sinne des § 8 der Baunutzungsverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. November 2017 (BGBl. I S. 3786). Die Ausnahmen des § 8 Abs. 3 Ziff. 2 und 3 BauNVO sind nicht zugelassen. Betriebsleiterwohnungen nach § 8 Abs. 3 Ziffer 1 sind ausnahmsweise zugelassen. Der Geltungsbereich umfasst folgende Grundstücke der Gemarkung Hausen.   gesamt folgende Fl. Nrn. Fl. Nr. 582 - Plangrundstück   teilweise folgende Fl. Nrn. Fl. Nr. 56 und 497– Erschließungsflächen   Der Planbereich befindet sich am nordöstlichen Ortsausgang des Ortsteils Hausen der Gemeinde Ellzee im westlichen Hangbereich des Günztals in dem Seitental des Hausener Bachs. Das Plangebiet ist teilweise umgeben von bestehenden Bebauungen wie von landwirtschaftlich genutzten Acker- und Grünlandflächen. Der Bebauungsplan “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“ wird auf Grundlage des Baugesetzbuches in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 14. Juni 2021 (BGBl. I S. 1802) geändert worden ist durchgeführt. Mit den Planungsleistungen wurde das Architekturbüro Glogger, Balzhausen beauftragt. Der Entwurf des Bebauungsplans “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“ bestehend aus dem Satzungsentwurf, Planzeichnung und Satzung, Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom 24.02.2022 liegt im Rahmen der förmlichen Bürgerbeteiligung nach § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches in der Zeit vom   vom 25.04.2022 bis 26.05.2022   Im Rathaus der Verwaltungsgemeinschaft Ichenhausen, Heinrich-Sinz-Str. 14, 89335 Ichenhausen, Zimmer A 1.10, während der allgemeinen Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme und Information aus. Der Inhalt dieser Bekanntmachung und die o.g. Unterlagen des Entwurfs (Planzeichnung und Satzung sowie Begründung mit Umweltbericht) sowie die zugehörigen Fachgutachten sind während der o.g. Frist zusätzlich in das Internet unter www.gemeinde-ellzee.de  unter der Rubrik „Bauleitplanung“ veröffentlicht. Während der Auslegungsfrist kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke, sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten. Jedermann hat dabei die Möglichkeit, eine Stellungnahme abzugeben. Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgegeben werden. Gem. § 4a Abs. 6 BauGB können nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben. Parallel zur  Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB findet die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB statt. Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen liegen mit aus.  Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:    Die folgenden umweltbezogenen Unterlagen liegen zur Einsichtnahme vor: Grünordnerische Aussagen zur Aufstellung des Bebauungsplanes Begründung zur Aufstellung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes Umweltbericht zur Aufstellung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes Begründung zur Aufstellung des Deckblattes zum FNP/LP Umweltbericht zur Aufstellung des Deckblattes zum FNP/LP eingegangene Stellungnahmen aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB sowie aus der frühzeitigen Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB bzw. Aussagen der Träger öffentlicher Belange   Hinsichtlich der Umweltbelange wurden die Auswirkungen auf den Menschen, auf Tiere und Pflanzen, auf Boden, auf Wasser, auf Klima und Luft, auf das Landschaftsbild sowie auf Kultur- und Sachgüter im Zuge des Bauleitplanverfahrens geprüft.   Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Mensch es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Abt. Immissionsschutz vom 19.09.2021. Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Abt. Wasserrecht vom 19.09.2021. Stellungnahme Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom 30.08.2021. insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: Zur Bewertung der wechselseitigen Beziehungen als auch die Auswirkungen der Immissionen zwischen dem Plangebiet und angrenzenden Gebieten sowie dem Verkehrslärm aus der Kreisstraße GZ 6 wurde eine schalltechnische Untersuchung erstellt. Zur Klärung der bei einem HQ100 betroffenen Flächen innerhalb des Plangebiets wurde ein Überflutungsnachweis erstellt. Hinweise zu Brandschutz und Bereitstellung von Löschwasser. Durch die Bewirtschaftung der benachbarten landwirtschaftlich genutzten Flächen können Geruchs-, Lärm- und Staubimmissionen entstehen.   Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Tiere und Pflanzen es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Untere Naturschutzbehörde vom 19.09.2021, insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: Hinweise, dass der Hausener Bach mit seinen begleitenden Bachauen eine wichtige Biotopverbundachse mit besonderer Bedeutung für die Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes und des Landschaftsbildes darstellt. Bachläufe mit ihren angrenzenden Auenbereichen sind wertvolle, unverzichtbare faunistische und floristische Ausbreitungs- und Vernetzungsbänder. Hinweise auf die üblichen naturschutzfachlichen und insbesondere auch die artenschutzrechtlichen Belange, die zu berücksichtigen sind. Hinweis, dass die Eingriffsregelung in der Bauleitplanung anzuwenden ist und dDie entsprechenden Ausgleichsflächen in Abstimmung mit der unteren Naturschutzbehörde festzulegen sind.   Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Boden es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: Stellungnahme Regierung von Schwaben vom 03.09.2021 Stellungnahme Wasserwirtschaftsamt Donauwörth vom 17.08.2021 insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: Erfordernis der Herleitung des Bedarfs für die Baulandausweisung und der Gegenüberstellung mit Potenzialen im Bestand (Bedarfsanalyse) Aussagen zur Niederschlagswasserbeseitigung. Hinweise zum Bodenschutz.   Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Wasser es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Abt. Wasserrecht vom 19.09.2021, Stellungnahme Wasserwirtschaftsamt Donauwörth vom 17.08.2021 insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: Anforderungen Abwasserbeseitigung insbesondere Angaben zur Niederschlagswasserbewirtschaftung. Hinweise zu möglichen Überschwemmungen aus dem Hausener Bach.   Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Klima und Luft es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: keine   Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Landschaftsbild es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Abt. Ortsplanung vom 19.09.2021, insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: Hinweise einer fingerartigen Entwicklung bebauter Flächen hinein in die freie Landschaft. Hinweise zur Grünordnung (Randeingrünung und Uferstreifen zum Hausener Bach hin).   Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Kultur- / Sachgüter es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: keine   Neben den Umweltberichten liegen folgende umweltbezogenen Gutachten/ Aussagen aus: Überflutungsnachweis HQ100 mittels 1D-Simulation “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“ der Gemeinde Ellzee, Stand Februar 2022 erstellt vom Ingenieurbüro Sweco GmbH Steinerne Furt 67, 86167 Augsburg Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan „Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“ der Gemeinde Ellzee, Bericht-Nr. ACB-0222-216260/02 Stand 08.02.2022 des IB ACCON GmbH • Gewerbering 5 • 86926 Greifenberg • Telefon 08192 / 9960-0 Baugrundgutachten, Erschließung BG Gewerbegebiet Hausen Nord-Ost auf den Flur-Nrn. 582 & 56 der Gemarkung Hausen/GZ, an der Hauptstraße in89352 Ellzee-Hausen Geotechnischer Bericht, Gutachten - vom 04. Oktober 2021, Projekt – Nr. V8059-AMD, Ersteller: test 2 safe AG, Kaufbeurener Straße 16, 86807 Buchloe   Ellzee, 13.04.2022                                                                Gemeinde Ellzee                                                                     Gabriela Schmucker 1. Bürgermeisterin   Downloads: Bebauungsplanzeichnung Entwurf Gewerbegebiet Hausen Nord.Ost Satzung Entwurf Gewerbegebiet Hausen Nord.Ost Begründung Entwurf Gewerbegebiet Hausen Nord.Ost Umweltbericht zur Entwässerung Gewerbegebiet Hausen Nord.Ost Überschwemmungsberechnung Hausener Bach zu Gewerbegebiet Hausen Nord.Ost Schalltechnische Untersuchung Gewerbegebiet Hausen Nord.Ost Baugrundgutachten Gewerbegebiet Hausen Nord.Ost   news-104 Thu, 06 Jun 2019 17:00:09 +0200 Information zur Linksabbiegespur GZ 1 bei Ellzee https://www.gemeinde-ellzee.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=104&cHash=97d31083cef519b60aa2f56dbd89e10f Vorschlag des staatlichen Bauamts Aufgrund der Streckencharakteristik und des Verkehrsaufkommens der B 16, soll bei Ellzee eine Linksabbiegespur zur GZ 1 (Ichenhauserstraße) hergestellt werden, um die Verkehrssicherheit zu verbessern. Um die Linksabbiegespur (LAS) verwirklichen zu können muss die bereits vorhandene LAS zur Bahnhofsstraße (Gemeindestraße) rückgebaut werden, was die Schließung der Zufahrt zur Erhaltung der Übersichtlichkeit erfordert. Die Schließung soll durch eine bauliche Änderung, mittels eines Walls, vollzogen werden. Die Anbindung der Bahnhofstraße wird weiterhin problemlos gewährleistet, da sich zwischen der Ichenhauser Straße und dem Maderweg parallel zur B16 eine Straße befindet, die ungehindert genutzt werden kann um verkehrssicher sowohl in Richtung Norden als auch in Richtung Süden auf die B 16 zu gelangen. Weiterhin trägt die Schließung der Bahnhofstraße (Gemeindestraße) dazu bei, dass die unfallträchtige Kreuzungssituation B16/Bahnhofstraße entschärft wird. Durch den neuen Wall wird der vorhandene Lärmschutz vervollständigt und verbessert. Entsprechend den Richtlinien für die Anlage von Landstraßen ist für die neue LAS zur GZ 1 (Ichenhauserstraße) eine Aufweitung der B 16 baulich entsprechend zu gestalten. Für die Aufweitung wird, um den bestehenden Wirtschaftsweg östlich der B 16 wieder herstellen zu können, Grunderwerb erforderlich, der durch die Gemeinde zu veranlassen ist. Die Gemeinde Ellzee ist in Verhandlungen mit dem staatlichen Bauamt, dass die Bahnhofsstraße hierfür nicht vollständig gesperrt werden muss. news-103 Thu, 06 Jun 2019 16:47:57 +0200 Förderprogramm: Familienfreundliches Ellzee https://www.gemeinde-ellzee.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=103&cHash=824ba44f32d1aba677e6b0de79b02778 Der Gemeinderat Ellzee hat in seiner Sitzung vom 22.01.2015 das Förderprogramm „Familienfreundliches Ellzee; Vergünstigung der Müllgebühr für Familien mit Kindern unter drei Jahren und dauerhaft inkontinente Personen“ beschlossen. Durch dieses Förderprogramm sollen junge Familien mit Kleinkindern und dauerhaft inkontinente Personen hinsichtlich derer finanzieller Mehrbelastung durch Windeln entlastet werden. Förderungsberechtigte Kinder im Sinne dieses Programms sind Kinder, mit Hauptwohnsitz im Gebiet der Gemeinde Ellzee, am Stichtag 01.12. eines Jahres, geboren ab dem 01.12.2012. Dauerhaft inkontinente Personen erhalten die Förderung ebenfalls, wenn sie am Stichtag 01.12. eines Jahres ihren Hauptwohnsitz in Ellzee oder den Ortsteilen Stoffenried und Hausen haben. Es handelt sich um eine jährlich einmalige, direkte Bezuschussung, in Höhe von 50,-- €, an die müllgebührenpflichtigen Personen oder Mieter. Die Förderleistungen werden auf Antrag gewährt. Bei dauerhaft inkontinenten Personen in Ver-bindung mit der Vorlage eines geeigneten ärztlichen Nachweises (z. B. Kopie Rezept etc.). Eltern von Neugeborenen und Neubürger erhalten von der Verwaltung geeignetes Informati-onsmaterial und ein Antragsformular. Alle weiteren Zuschussberechtigten können diese Unter-lagen im Gemeindehaus Ellzee, zu den Amtsstunden des 1. Bürgermeisters, oder im Rathaus Ichenhausen, Einwohnermeldeamt, Erdgeschoss Zi.-Nr. 1. Nähere Auskünfte erteilen Ihnen: Herr 1. Bürgermeister Karl Schlosser (Tel.: 08283/453) Herr Tomasini, Rathaus Ichenhausen (Tel.: 08223/4005-37) Frau Hoffmann/Herr Berndorfner, Rathaus Ichenhausen (Tel.: 08223/4005-24) Frau Hornung, Rathaus Ichenhausen (Tel.: 08223/4005-34)