Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“

                                                                                                 Gemeinde Ellzee

    Bekanntmachung

    Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB 

    Änderung des Flächennutzungsplanes
    für den Bereich
    “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“

    Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 22.07.2021 beschlossen, den Flächennutzungs-plan für den Bereich “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“ Gemeinde Ellzee zu ändern. Vorgesehen ist die Ausweisung eines Gewerbegebiets im Sinne des § 8 der Baunut-zungsverordnung.

    Der Geltungsbereich umfasst folgende Grundstücke der Gemarkung Hausen.

        gesamt folgende Fl. Nrn.
            Fl. Nr. 582 - Plangrundstück

        teilweise folgende Fl. Nrn.
        Fl. Nr. 56 und 497– Erschließungsflächen 

     

    Der Planbereich befindet sich am nordöstlichen Ortsausgang des Ortsteils Hausen der Gemeinde Ellzee im westlichen Hangbereich des Günztals in dem Seitental des Hause-ner Bachs. Das Plangebiet ist teilweise umgeben von bestehenden Bebauungen wie von landwirtschaftlich genutzten Acker- und Grünlandflächen.
        
        Mit den Planungsleistungen wurde das Architekturbüro Glogger, Balzhausen beauftragt.

    Der Entwurf der Änderung des Flächennutzungsplans für den Bereich “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“ Gemeinde Ellzee bestehend aus der Planzeichnung sowie Begrün-dung mit Umweltbericht in der Fassung vom 24.02.2022 liegt im Rahmen der förmlichen Bürgerbeteiligung nach § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches in der Zeit vom

    vom 25.04.2022 bis 26.05.2022

    Im Rathaus der Verwaltungsgemeinschaft Ichenhausen, Heinrich-Sinz-Str. 14, 89335 Ichenhausen, Zimmer A. 1.10, während der allgemeinen Geschäftsstunden öffentlich zur Einsichtnahme und Information aus.

    Der Inhalt dieser Bekanntmachung und die o.g. Unterlagen des Entwurfs (Planzeichnung sowie Begründung mit Umweltbericht) sowie die zugehörigen Fachgutachten sind wäh-rend der o.g. Frist zusätzlich in das Internet unter www.gemeinde-ellzee.de unter der Rubrik „Bauleitplanung“ veröffentlicht.

    Während der Auslegungsfrist kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke, sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten. Jedermann hat dabei die Möglichkeit, eine Stellungnahme abzugeben.
    Stellungnahmen können während dieser Frist schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgegeben werden.

    Gem. § 4a Abs. 6 BauGB können nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben.

    Parallel zur Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB findet die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB statt.


    Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen liegen zur Planung mit aus.  

    Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:  

    Die folgenden umweltbezogenen Unterlagen liegen zur Einsichtnahme vor: 
    •    Grünordnerische Aussagen zur Änderung des Flächennutzungsplans 
    •    Begründung mit Umweltbericht zur Änderung des Flächennutzungsplans
    •    eingegangene Stellungnahmen aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB sowie aus der frühzeitigen Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB bzw. Aussagen der Träger öffentlicher Belange

    Hinsichtlich der Umweltbelange wurden die Auswirkungen auf den Menschen, auf Tiere und Pflanzen, auf Boden, auf Wasser, auf Klima und Luft, auf das Landschaftsbild sowie auf Kultur- und Sachgüter im Zuge des Bauleitplanverfahrens geprüft.

    Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Mensch 

    • es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: 
    • Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Abt. Immissionsschutz vom 19.09.2021. 
    • Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Abt. Wasserrecht vom 19.09.2021. 
    • Stellungnahme Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom 30.08.2021.
    • insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: 
    • Zur Bewertung der wechselseitigen Beziehungen als auch die Auswirkungen der Immissionen zwischen dem Plangebiet und angrenzenden Gebieten sowie dem Verkehrslärm aus der Kreisstraße GZ 6 wird im Bebauungsplanverfahren eine schalltechnische Untersuchung erforderlich.
    • Zur Klärung der bei einem HQ100 betroffenen Flächen innerhalb des Plangebiets wurde ein Überflutungsnachweis erstellt.
    • Hinweise zu Brandschutz und Einhaltung der techn. Regeln. 
    • Durch die Bewirtschaftung der benachbarten landwirtschaftlich genutzten Flächen können Geruchs-, Lärm- und Staubimmissionen entstehen.


    Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Tiere und Pflanzen 

    • es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: 
    • Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Untere Naturschutzbehörde vom 19.09.2021, 
    • insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: 
    • Hinweise, dass der Hausener Bach mit seinen begleitenden Bachauen eine wichti-ge Biotopverbundachse mit besonderer Bedeutung für die Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes und des Landschaftsbildes darstellt. Bachläufe mit ihren angren-zenden Auenbereichen sind wertvolle, unverzichtbare faunistische und floristische Ausbreitungs- und Vernetzungsbänder.
    • Hinweise auf die üblichen naturschutzfachlichen und insbesondere auch die arten-schutzrechtlichen Belange, die zu berücksichtigen sind.


    Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Boden 

    • es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: 
    • Stellungnahme Regierung von Schwaben vom 03.09.2021
    • insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: 
    • Erfordernis der Herleitung des Bedarfs für die Baulandausweisung und der Ge-genüberstellung mit Potenzialen im Bestand (Bedarfsanalyse) 
    • Hinweise zum Bodenschutz.


    Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Wasser 

    • es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: 
    • Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Abt. Wasserrecht vom 19.09.2021, 
    • insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: 
    • Hinweise zu möglichen Überschwemmungen aus dem Hausener Bach.


    Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Klima und Luft 

    • es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: 
    • keine 


    Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Landschaftsbild 

    • es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: 
    • Stellungnahme Landratsamt Günzburg – Abt. Ortsplanung vom 19.09.2021, 
    • insgesamt werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu: 
    • Hinweise einer fingerartigen Entwicklung bebauter Flächen hinein in die freie Landschaft.
    • Hinweise zur Grünordnung (Randeingrünung und Uferstreifen zum Hausener Bach hin).


    Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Kultur- / Sachgüter 
    •    es sind folgende Stellungnahmen eingegangen: 
    o    keine 


    Neben den Umweltberichten liegen folgende umweltbezogenen Gutachten/ Aussagen aus: 

    • Überflutungsnachweis HQ100 mittels 1D-Simulation “Gewerbegebiet Nord-Ost Hausen“ der Gemeinde Ellzee, Stand Februar 2022 erstellt vom Ingenieurbüro Sweco GmbH Steinerne Furt 67, 86167 Augsburg


    Datenschutz:
    Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. m. § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Stellungnah-men ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weiter Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutz-rechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“, das ebenfalls öffentlich aus-liegt.


    Ellzee, 13.04.2022
    Gemeinde Ellzee                        

                                    

    Gabriela Schmucker
    1. Bürgermeisterin
     

    Downloads:

    Planzeichnung Änderung des FNP Nordost Hausen

    Begründung FNP Nordost Hausen

    Überschwemmungsberechnung Hausener Bach

     

     

     

    Alle Nachrichten