Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Ichenhausen  |  E-Mail: info@vg-ichenhausen.de  |  Online: http://www.vg-ichenhausen.de

Freizeit

Kreisheimatstube Sölde

Kreisheimatstube Sölde
Hausanschrift: 89352 Stoffenried

Sölde und Austragshaus 

Bei der Eröffnung umfasste die Kreisheimatstube Stoffenried lediglich zwei Fachwerkhäuser (18. und 19. Jahrhundert): die Sölde aus Oberwiesenbach und das ehemalige "Pfründhäusel" aus Hohenraunau.

 

Beide Gebäude konnten an ihren alten Standorten nicht erhalten bleiben. Nachdem jedes Detail gründlich vermessen, fotografiert und gezeichnet worden war, wurden die Häuser durch Mitarbeiter des Landkreises Günzburg nach Stoffenried versetzt.

 

Die Ausstattung in der Sölde, einer Nebenerwerbslandwirtschaft, entspricht ungefähr dem Zustand um 1880. Zu sehen sind neben vollständig eingerichteten Stuben und Kammern, in denen alte Wäsche und Trachtenteile verwahrt werden, ein Stall und ein Stadel mit landwirtschaftlichen Geräten. Vom Spinnrad bis zur Mausefalle, vom Höllhafen bis zum Dengelstock gibt es jede Menge interessanter Gegenstände zu entdecken und mehr über deren Einsatz zu erfahren.

 

Im ehemaligen "Pfründhäusel" aus Hohenraunau, erbaut 1798, das zunächst als Austragshaus, seit 1816 als Taglöhner- und Handwerkerhaus diente, sind eine kleine Schusterwerkstatt und eine winzige Seilerwerkstatt eingerichtet. In der kleinen Stube kann man die Herstel-lung von Seegrasschuhen verfolgen.

 

1991 wurde die Seilerbahn aus Langenhaslach nach Stoffenried in den Garten der Kreisheimatstube versetzt. Der ehemalige Besitzer Georg Mahler zeigt den Besuchern in seiner früheren Werkstatt, wie Hanf und Flachs bearbeitet und Seile hergestellt werden.

 

drucken nach oben