Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Ichenhausen  |  E-Mail: info@vg-ichenhausen.de  |  Online: http://www.vg-ichenhausen.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
14.10.2019
Homepage der Firma PiWi und Partner

Information zur Linksabbiegespur GZ 1 bei Ellzee

Information zur Linksabbiegespur GZ 1 bei Ellzee

Vorschlag des staatlichen Bauamts

Aufgrund der Streckencharakteristik und des Verkehrsaufkommens der B 16, soll bei Ellzee eine Linksabbiegespur zur GZ 1 (Ichenhauserstraße) hergestellt werden, um die Verkehrssicherheit zu verbessern.

Um die Linksabbiegespur (LAS) verwirklichen zu können muss die bereits vorhandene LAS zur Bahnhofsstraße (Gemeindestraße) rückgebaut werden, was die Schließung der Zufahrt zur Erhaltung der Übersichtlichkeit erfordert. Die Schließung soll durch eine bauliche Änderung, mittels eines Walls, vollzogen werden.

Die Anbindung der Bahnhofstraße wird weiterhin problemlos gewährleistet, da sich zwischen der Ichenhauser Straße und dem Maderweg parallel zur B16 eine Straße befindet, die ungehindert genutzt werden kann um verkehrssicher sowohl in Richtung Norden als auch in Richtung Süden auf die B 16 zu gelangen. Weiterhin trägt die Schließung der Bahnhofstraße (Gemeindestraße) dazu bei, dass die unfallträchtige Kreuzungssituation B16/Bahnhofstraße entschärft wird.

Durch den neuen Wall wird der vorhandene Lärmschutz vervollständigt und verbessert.

Entsprechend den Richtlinien für die Anlage von Landstraßen ist für die neue LAS zur GZ 1 (Ichenhauserstraße) eine Aufweitung der B 16 baulich entsprechend zu gestalten.

Für die Aufweitung wird, um den bestehenden Wirtschaftsweg östlich der B 16 wieder herstellen zu können, Grunderwerb erforderlich, der durch die Gemeinde zu veranlassen ist.

Die Gemeinde Ellzee ist in Verhandlungen mit dem staatlichen Bauamt, dass die Bahnhofsstraße hierfür nicht vollständig gesperrt werden muss.

Linksabbieger Ellzee 

drucken nach oben